Links

"Die Nation nicht den Extremisten überlassen!"

Die von Helmut Schmidt gegründete Deutsche Nationalstiftung wird Partner der Aktion "Laut gegen Nazis" und der Amadeu Antonio Stiftung

Hamburg, 17. Dezember 2008 - Die von Helmut Schmidt gegründete Deutsche National-stiftung unterstützt als Partner die Kampagne "Laut gegen Nazis" und die Amadeu Antonio Stiftung bei ihrer Arbeit gegen Rechtsextremisten. Das teilte die Stiftung mit.

Dazu der geschäftsführende Vorstand der Nationalstiftung, Dirk Reimers, heute in Hamburg: "Die Mahnung von Helmut Schmidt im Gründungsaufruf unserer Stiftung, die Idee der Nation und die Bestimmung unserer nationalen Identität nicht extremen politischen Kräften zu über-lassen, bleibt aktuell. Gegen Extremisten von links bis rechts sind Demonstrationen und Verbote nicht genug. Sinnvolle Freizeitangebote für Jugendliche sind wichtiger. Staat und Kommunen ermöglichen das nur unzureichend. Deshalb verdienen private Initiativen zur Stärkung der Zivilgesellschaft Unterstützung. Die Kampagne "Laut gegen Nazis" mit ihren Förderern hat z. B. in Pößneck, Wurzen, Oschatz und Verden Jugendlichen zum Aufbau eigener Programme verholfen."

Zu den Förderern zählen z. B. Johannes B. Kerner, Jo Brauner, Jeanette Biedermann, Se-bastian Krumbiegel (Die Prinzen), Extrabreit, Silbermond, Warner Music, Universal, Youtube, Sony, Jung von Matt, der HSV und der FC St. Pauli, die Sportfreunde Stiller, Skoda, BMW Sachsen und die Stadt Halle.

Mehr im Internet: www.lautgegennazis.de


Lynch in Deutschland

Mehr im Internet: www.interviewproject.de


↑  zum Seitenanfang

Aktuell

16.11.2019

Podiumsdiskussion am 05.11.19 in Weimar zum Thema: „100 Jahre Weimarer Verfassung und die Zukunft der Demokratie“ mit einer Einführung des Historiker Prof. Dr. Heinrich August Winkler


In der ersten Veranstaltung der neuen Reihe „Europas Zukunft im Gespräch“ richtete sich unser Blick nach Polen und wir diskutierten über die europa­politischen Vorstellungen unseres Nachbarlands.
mehr


Förderpreisträger zum Deutschen Nationalpreis 2019 wird die Initiative JuMu Deutschland. Juden, Muslime und Christen erarbeiten gemeinsam Projekte gegen Anti­semitismus und gehen damit an Schulen. Besonders jugendliche Migrantinnen und Migranten sollen erreicht werden.
http://www.jumu-deutschland.de

Der Förderpreis wird im September gemeinsam mit dem Haupt­preis - Preisträgerin ist Anita Lasker Wallfisch - vergeben.
Pressemeldung »


Großes Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Thomas Mirow im Hamburger Abendblatt


Horst Köhler und Peer Steinbrück zur Europawahl in BILD:
Europa in akuter Gefahr!


Hamburger Beiträge zur politischen Bildung aus den Senatssitzungen der Stiftung hier: „100 Jahre Erster Weltkrieg – (Was) Kann man aus der Geschichte lernen?“
mehr


Teilnehmer der SchulBrücke Europa in Heidelberg


Ein wichtiger Tag für die Stiftung - vor 25 Jahren


Staatsrat a.D. Dirk Reimers, Vorstandsbevollmächtigter und Ehrensenator auf NDR Info im Interview zur Geschichte und Aufgaben der Deutschen Nationalstiftung

Quelle: NDR Info, Forum Zeitgeschichte, 21.07.2018


Die SchulBrücke Europa hat Geburtstag!
Vor 10 Jahren ging die SchulBrücke Europa an den Start

SchulBrücke Europa 2007

Am 14. März feiern die Teilnehmer der Jubiläums-SchulBrücke bei der Robert-Bosch-Stiftung.


Unterstützen
               Sie uns!