Deutscher Nationalpreis 2012

Nationen kann man an auch ihren Liedern erkennen. Auch zu dem, was uns Deutsche als Nation ausmacht, gehören unsere Lieder, insbesondere unsere jahrhundertealten Volkslieder.

Ihre emotionale Kraft wurde von den Nationalsozialisten missbraucht und diese Lieder zu singen galt lange Zeit als verpönt. Deshalb brauchen sie besondere Zuwendung - wie das gemeinsame Singen überhaupt.

Canto elementar fördert die Freude am gemeinsamen Singen, pflegt das kulturelle Erbe der Deutschen und weckt das Interesse für die Lieder anderer Nationen.

Aus dem 1999 unter der Schirmherrschaft von Lord Yehudi Menuhin gegründeten Netzwerk "Il Canto del Mondo" zur Förderung des Singens ging dank Prof. Dr. Hermann Rauhe und Dr. Karl Adamek "Canto elementar" als Singprogramm für Kindergärten hervor. Seit 10 Jahren singen ehrenamtliche Singpaten in "Canto-Kindergärten" jede Woche einmal mit den Kindern und Erzieherinnen alte deutsche Volkslieder. Canto Elementar verbindet die Generationen, stärkt die Kinder und die sozialen Bindekräfte der Gesellschaft und wirbt für eine Alltagskultur des Singens vom Kindesalter an.

Dafür wurde Canto Elementar am 20. Juni 2012 im Französischen Dom zu Berlin mit dem Deutschen Nationalpreis ausgezeichnet. Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert sprach den 450 Gästen aus der Seele, als er das Singen als die sozialste aller Künste bezeichnete. Gemeinsam mit Sebastian Krumbiegel und einem Canto-Chor sangen alle Gäste – unter ihnen die meisten Gremienmitglieder der Deutschen Nationalstiftung, Rolf Zuckowski und Achim Reichel - die "Die Gedanken sind frei" und "Geh aus, mein Herz und suche Freud" und das abschließende Lied "Viel Glück und viel Segen" erklang unter der Leitung von Prof. Dr. Hermann Rauhe sogar als mächtiger, vierstimmiger Kanon.

Preisverleihung des Deutschen Nationalpreises 2012 an Canto elementar

Weitere Bilder der Veranstaltung
Laudatio von Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert


↑  zum Seitenanfang

Aktuell

16.12.2018

Neue Gremienmitglieder
Dr. Thomas Mirow übernimmt Amt des Vorstands­vorsitzenden Sigmar Gabriel wurde in den Senat berufen.
mehr »


Hamburger Beiträge zur politischen Bildung aus den Senatssitzungen der Stiftung hier: Europas (Be-)Währung: 20 Jahre Euro


Im Oktober: Teilnehmer der SchulBrücke Europa in Heidelberg


Ein wichtiger Tag für die Stiftung - vor 25 Jahren


Staatsrat a.D. Dirk Reimers, Vorstandsbevollmächtigter und Ehrensenator auf NDR Info im Interview zur Geschichte und Aufgaben der Deutschen Nationalstiftung

Quelle: NDR Info, Forum Zeitgeschichte, 21.07.2018


Diskussionsveranstaltung 19. April 2018, 18.00 – 20:00 Uhr
Was bedeutet Heimat im 21. Jahrhundert?

Impulsvorträge und anschließend sechs parallele Diskussionsrunden mit unterschiedlichem Fokus in Zusammenarbeit mit der Berliner Senatskanzlei im Rahmen der Berliner Stiftungswoche
Programm »

Anmeldungen über die Geschäfts­stelle info@nationalstiftung.de


Prof. Dr. Eckart D. Stratenschulte ist ab 1. Januar 2018 neuer Geschäftsführender Vorstand der Stiftung

mehr »


Von Richard Schröder: 10 Thesen für ein weltoffenes Deutschland


Jahrestagung am 07.11.17,
19.00 Uhr in Berlin
Thema: Integration von Muslimen: Probleme? Lösungen?
mehr »

Einladungen über die Geschäftsstelle der Stiftung.


Diskussionsveranstaltung in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft zum Thema: „Meine Werte – Deine Werte: Was hält unsere Gesellschaft zusammen?“ am 20.11.17 in Düsseldorf, 17.00 – 19.30 Uhr

Einladung »
Kurzbiografien der Mitwirkenden »


Kooperationsveranstaltung mit der Akademie der Wissenschaften in Hamburg zum Thema: Das Gewaltmonopol des Staates und die „Polizeigewalt“ am 21.11.2017, 19:00 Uhr
mehr »


Neue Gremienmitglieder
Neu in den Vorstand berufen wurden der ehem. Direktor der Europäischen Akademie Berlin, Prof. Dr. Eckart Stratenschulte und der Hamburger Notar Dr. Johannes Beil. ...
mehr »


Die SchulBrücke Europa hat Geburtstag!
Vor 10 Jahren ging die SchulBrücke Europa an den Start

SchulBrücke Europa 2007

Am 14. März feiern die Teilnehmer der Jubiläums-SchulBrücke bei der Robert-Bosch-Stiftung.


Deutscher Nationalpreis 2017 geht an Dr. Rafał Dutkiewicz – Stadt­präsident von Breslau.

Zur Pressemeldung
deutsch » / polnisch »


Die erste LehrerBrücke vom 09.02. bis 12.02.17 in Weimar.

mehr »


Unterstützen
               Sie uns!