Bei den „Weimarer Gesprächen“ im Goethe-Nationalmuseum diskutierten Expertinnen und Experten am 30. August aktuelle Studienergebnisse der Bertelsmann Stiftung über die deutsche Einwanderungsgesellschaft und teilten Erfahrungen ihrer täglichen Arbeit über das Zusammenwachsen einer Gesellschaft, in der Menschen mit und ohne Migrationshintergrund leben.

Befragte aus der Studie sagen z.B., dass sie sich mit einem deutschen Pass seltener benachteiligt fühlen. Aydan Özoğuz, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, bemerkte dazu: „Deutschland ist ein Einwanderungsland und rechtliche Gleichstellung ist einer der wichtigsten Schlüssel für gelungene Integration. Menschen, die bereits Teil unserer Gesellschaft sind, brauchen klare Perspektiven.“

Studie zum Download
Zur Übersicht Zitate