30. August 2022 in Weimar

Rund ein Viertel aller Menschen in Deutschland haben einen Migrationshintergrund. Unter Kindern und Jugendlichen sind es sogar fast 40 Prozent. Deutschland ist ein Einwanderungsland: Die Überzeugung, dass Deutschland sich zu einer für Migration offenen Gesellschaft mit einer Willkommenskultur entwickeln sollte, hat sich stärker durchgesetzt. Deutschland ist noch auf dem Weg, ein positives Selbstverständnis als Einwanderungsland zu entwickeln und Vielfalt als Normalität zu leben. Wo stehen wir, was haben wir schon erreicht und welche Hürden sind noch zu nehmen, um die nationale Identität eines vielfältigen Deutschlands Wirklichkeit werden zu lassen? Über den Zustand der Einwanderungsgesellschaft, über Teilhabechancen und einen Geist der Zusammengehörigkeit wollen wir mit ausgewählten Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Zivilgesellschaft, Kultur, Medien und Wirtschaft auf dieser Fachtagung diskutieren.

Die Veranstaltung findet mit Unterstützung der Bertelsmann Stiftung statt.

Zur Übersicht Veranstaltungen