Ihre Glückwünsche

Regina Pötke, Vorstand der Roland Berger Stiftung

„Ich freue mich mit dem Preisträger Torsten Pötzsch und beglückwünsche die Deutsche Nationalstiftung zu Ihrer erfolgreichen Netz-Kampagne #MutGegenHass. Hassrede und Diffamierung sind keine Meinung. Sie zerstören die Debattenkultur, die jedes demokratische Gemeinwesen braucht. Wir alle sind herausgefordert, gegenzusteuern.“ zurück [...]

Dr. Meik Woyke, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung

„Unseren herzlichen Glückwunsch an die Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Nationalpreises! Torsten Pötzsch bekämpft durch sein vorbildliches Engagement als Oberbürgermeister von Weißwasser/Oberlausitz erfolgreich Hass und gesellschaftliche Spaltung. Das journalistische Netzwerk „Neue deutsche Medienmacher*innen“ tritt Menschenfeindlichkeit und Rassismus mit der Kampagne [...]

Dr. Andreas H. Apelt, Bevollmächtigter des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft e.V.

zu Ihrer Auszeichnung mit dem Nationalpreis der Deutschen Nationalstiftung gratuliert Ihnen der Vorstand der Deutschen Gesellschaft e. V. Diese Ehrung erhalten Sie für Ihr Engagement, die Spaltung der Gesellschaft zu überwinden und Brücken zu bauen. Gerade Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern [...]

Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg

Hass ist keine Meinung! Wir dürfen uns niemals davon einschüchtern lassen, sondern müssen Hetze und Drohungen mutig entgegentreten und mit Dialog begegnen. Torsten Pötzsch ist das als Oberbürgermeister in seiner Kommune mit dem proaktiven Dialogformat „Gerüchteküche“ beispielhaft gelungen. Im [...]

Markus N. Beeko, Generalsekretär, Amnesty International in Deutschland

Der Nationalpreis weiß die zu ehren, die eine offene Gesellschaft, ein Bekenntnis zu Europa und die Achtung der Menschenrechte als nationale Identität verstehen und stärken: Wie Oberbürgermeister Torsten Pötzsch, der unerschrocken Menschen zusammenbringt, wo andere spalten wollen. Wie das [...]

Amelie Deuflhard, Intendantin Kampnagel – Internationales Zentrum für Schönere Künste

„Die Vergangenheit darf sich in Deutschland nicht wiederholen! Alleine die Ereignisse des letzten Jahres – Walter Lübcke, Halle, Hanau – zeigen aber, dass wir uns auf diesem Credo nicht ausruhen dürfen. Vielmehr gehört neben einer selbstkritischen und kontinuierlichen Erinnerungskultur [...]

Mehr Beiträge laden